Adobe bringt Flash ins Wohnzimmer

Montag, 20. April 2009 09:53
Adobe_Flash_Logo.gif

SAN JOSE - Der US-Softwarehersteller Adobe Systems (Nasdaq: ADBE, WKN: 871981) will seine Flash-Plattform künftig auch ins Wohnzimmer der Anwender bringen. Bislang wurde Flash insbesondere im Zusammenhang mit der Erstellung von Videos und Animationen für Webseiten eingesetzt.

Mit der Entwicklungsumgebung Flashruntime startet Adobe in Zusammenarbeit mit Partnern einen neuen Anlauf, um Media-Anwendungen in hoher Qualität auf den Fernseher sowie auf andere Web-fähige Geräte wie Blu-ray Player und set-top Boxen zu bringen. Die mit der Entwicklungsumgebung entwickelten Widgets erlauben die Integration von Anwendungen direkt in die Benutzeroberfläche der Hardware. Somit lassen künftig theoretisch Multimedia-Anwendungen direkt über das Menü-System der Hardware aufrufen.

Meldung gespeichert unter: Adobe Systems

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...