Activision will mehrere zehn Millionen in Call of Duty China investieren

Mittwoch, 4. Juli 2012 10:27
Activision_CallofDutyBlackO.gif

SANTA CLARA (IT-Times) - Am Vortag hab Amerikas führender Spielentwickler Activision Blizzard eine Kooperation mit dem chinesischen Internetkonzern Tencent bekannt. Tencent hat in diesem Rahmen die exklusive Lizenz für den Betrieb des Online-Shooters “Call of Duty Online” in China erhalten.

Im Interview mit Forbes äußerte sich nunmehr Activision Blizzard CEO Bobby Kotick zu dem Deal. Demnach will Activision mehrere zehn Millionen US-Dollar in die chinesische Ausgabe von „Call of Duty Online“ investieren. Noch sei es zu früh, um etwaige Auswirkungen des Abkommens auf die Finanzergebnisse von Activision vorherzusagen, so Kotick. Allerdings habe Activision jüngst ein eigenes Studio in Shanghai eröffnet und entwickle das Spiel nunmehr von Grund auf neu für den chinesischen Spielemarkt.

Meldung gespeichert unter: Activision Blizzard

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...