Activision Blizzard rutscht in die roten Zahlen

Donnerstag, 12. Februar 2009 09:02
Activision Blizzard

SANTA MONICA - Der weltweit führende Videospielehersteller Activision Blizzard (Nasdaq: ATVI, WKN: A0Q4K4) ist im vergangenen vierten Quartal 2008 in die Verlustzone gerutscht. Gleichzeitig enttäuscht das Unternehmen mit einem verhaltenen Gewinnausblick für 2009.

Für das vergangene vierte Quartal 2008 meldet Activision einen Umsatz von 2,3 Mrd. US-Dollar. Dabei entstand zunächst ein Verlust von 72 Mio. Dollar oder fünf US-Cent je Aktie, nach einem Gewinn von 86 Mio. Dollar oder 15 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Ausgenommen etwaiger Sonderbelastungen konnte der Spielehersteller einen Nettogewinn von 429 Mio. Dollar oder 31 US-Cent je Aktie realisieren und damit die Gewinnerwartungen der Analysten leicht übertreffen. An der Wall Street hatte man im Vorfeld nur mit einem Nettogewinn von 29 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Activision Blizzard

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...