Activision Blizzard hebt Umsatz- und Gewinnziele an

PC- und Videospiele

Mittwoch, 6. August 2014 10:36
Activision Blizzard

SANTA MONICA (IT-Times) - Der weltgrößte PC- und Videospielehersteller Activision Blizzard hat zwar im jüngsten Quartal einen Gewinnrückgang hinnehmen müssen, jedoch die Markterwartungen übertroffen. Gleichzeitig hob das Unternehmen seinen Umsatz- und Gewinnausblick für das laufende Gesamtjahr 2014 an. Activision Blizzard-Aktien präsentieren sich nachbörslich fester und legen um mehr als vier Prozent zu.

Für das vergangene zweite Quartal 2014 meldet Activision Blizzard einen Umsatzanstieg auf 658 Mio. US-Dollar (Non-GAAP), nach Einnahmen von 608 Mio. Dollar im Jahr vorher. Der Nettogewinn ging dabei zunächst um mehr als 30 Prozent auf 204 Mio. Dollar oder 28 US-Cent je Aktie zurück, nach einem Profit von 324 Mio. Dollar oder 28 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Der bereinigte Nettogewinn (Non-GAAP) summierte sich auf sechs US-Cent je Aktie, womit Activision Blizzard die Markterwartungen der Wall Street in Höhe von zwei US-Cent je Aktie deutlich übertreffen konnte. Zudem hatten Analysten nur mit Einnahmen von 608 Mio. Dollar gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Activision Blizzard

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...