Acer plant Offensive bei Niedrigpreis-PCs

Montag, 7. April 2008 15:00
Acer_Logo.gif

TAIPEI - Der taiwanesische PC-Hersteller Acer (WKN: 552863) bringt zwei neue Niedrigpreis-PCs auf den Markt. Wie es heißt, sollen in der zweiten Jahreshälfte weltweit rund sechs Millionen Niedrigpreis-PCs aus dem Hause Acer verkauft werden.

Um niedrige Preise im Endverkauf realisieren zu können, wählt Acer Lieferanten aus, die ebenfalls günstige Bauteile bereitstellen können. So wurde im März eine Zusammenarbeit mit AU Optoelectronics geschlossen. Das Unternehmen liefert Displays, die pro Stück bis zu 50 US-Dollar günstiger sind als die Displays von Wettbewerbern. Aufgrund des harten Wettbewerbs ist Acer bestrebt, Preisvorteile an die Kunden weiterzugeben.

Meldung gespeichert unter: Acer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...