Abschreibung beschert Telecom Italia Milliardenverlust

Freitag, 5. August 2011 11:21
Telecom Italia

ROM (IT-Times) - Telecom Italia musste im ersten Halbjahr 2011 einen Verlust in Milliardenhöhe hinnehmen. Grund der roten Zahlen ist eine Goodwill-Abschreibung von 3,18 Mrd. Euro im Inlandsgeschäft des italienischen Telekommunikationskonzerns.

Nach vorläufigen Zahlen konnte Telecom Italia S.p.A. (WKN: 120470) in den ersten sechs Monaten steigende Umsatzzahlen verbuchen. Um zehn Prozent wuchsen die Erlöse gegenüber dem Vorjahreszeitraum und kletterten auf 14,54 Mrd. Euro (Vorjahresperiode: 13,22 Mrd. Euro). Das Unternehmen wies darauf hin, dass das organische Wachstum mit einem Anstieg um 137 Mio. Euro jedoch nur bei einem Prozent gelegen hat. Getragen wurde die positive Umsatzentwicklung durch die Märkte in Brasilien und Argentinien, alle anderen Bereiche meldeten eine rückläufige Umsatzentwicklung. Wichtigster Markt blieb Italien. Hier ging der Umsatz allerdings um 7,3 Prozent auf 9,36 Mrd. Euro zurück.

Meldung gespeichert unter: Telecom Italia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...