4G-Angebot von Sprint Nextel mit Schwierigkeiten

Donnerstag, 26. August 2010 15:00
Sprint_Nextel_logo.gif

OVERLAND PARK (IT-Times) - Der US-Mobilfunknetzbetreiber Sprint Nextel Corp. (NYSE: S, WKN: 857165) könnte vor Problemen bei dem eigenen 4G-Service stehen. Scheinbar bleiben die erhofften Kundenzahlen aus.

Sprint Nextel ist der erste Netzbetreiber in den USA, der 4G-Dienste offeriert. Wie nun der Branchendienst Tech Trader Daily unter Bezugnahme auf Analysteneinschätzungen berichtet, hat das Unternehmen noch mit einer geringen Nachfrage zu kämpfen. Diese Entwicklung wird dabei auf verschiedene Faktoren zurückgeführt. Einerseits sei das Evo-Smartphone, welches von Sprint speziell für 4G-Dienste angeboten wird, nur in einer ungenügenden Stückzahl vorhanden. Andererseits machen auch Wettbewerber wie AT&T mobil. Diese bieten zwar noch keine 4G-Dienste an, haben aber angekündigt, die Übertragungsraten und Verbindungsgeschwindigkeiten bei 3G-Verbindungen in Zukunft deutlich erhöhen zu wollen.

Meldung gespeichert unter: SoftBank

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...