24/7 Media enttäuscht mit Ergebnissen

Donnerstag, 9. November 2000 09:42

24/7 Media (Nasdaq: TFSM, WKN: 915696): Der Online-Werbevermarkter 24/7 Media hat am Mittwoch nach Börsenschluss seine Quartalszahlen veröffentlicht und damit den gesamten Internet-Werbesektor unter Druck gesetzt. Mit einem Verlust von 59 Cents je Aktie wurden die Erwartungen der Analysten, die bei 47 Cents lagen, klar verfehlt. Im entsprechenden Vorjahresquartal hatte der Verlust noch bei 35 Cents gelegen. Insgesamt wurde ein Verlust von $ 22,5 Mio. erzielt. Als Begründung für den hohen Verlust nannte 24/7 Media die allgemein schlechte Marktlage für Internetwerbung.

Verhältnismäßig gut entwickelten sich die Umsätze. Die Umsätze konnten sich im Vergleich zum Vorjahresquartal mit $ 48,1 Mio nahezu verdoppeln. Treibende Kraft waren die Technologiegeschäfte, die zum Umsatz $ 12,4 Mio. beitrugen. Die Umsätze aus Werbung fielen von $ 26 Mio. im Vorjahr auf $ 21,9 Mio. Die Kundenzahl verringerte sich von 1500 im vorangehenden Quartal auf 1200.

Im nächsten Quartal will das Unternehmen nach eigenen Angaben einen Verlust zwischen 39 und 44 Cents je Aktie erzielen. Bis jetzt hatten die Analysten der Wall Street im Durchschnitt einen Verlust von 39 Cents je Aktie erwartet.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...