Wirecard: Chefaufseher Wulf Matthias schmeißt überraschend hin

Personalie: Aufsichtsrat

Samstag, 11. Januar 2020 13:03

Mitglieder des Aufsichtsrats der Wirecard AG sind Thomas Eichelmann (Vorsitzender), Stefan Klestil (stellvertretender Vorsitzender), Dr. Anastassia Lauterbach, Wulf Matthias, Vuyiswa V. M'Cwabeni und Susana Quintana-Plaza.

Matthias gilt an enger Vertrauter von Vorstandschef Markus Braun. Zuletzt verteidigte er die Wirecard AG gegen massive Bilanzbetrugs-Vorwürfe, die stets vom Unternehmen zurückgewiesen wurden.

Im Oktober 2019 sagte er zur Sonderprüfung durch KPMG: „Wir gehen davon aus, dass die erneute unabhängige Prüfung dazu führt, alle weiteren Spekulationen endgültig zu beenden“.

Ein Abschluss der Sonderprüfung soll im ersten Quartal 2020 erfolgen. Hingegen wurde die Kommunikationspolitik des Payment-Anbieters durch Großinvestoren mehrfach kritisiert.

Im Vorfeld gab es bereits Krach im Aufsichtsrat der Wirecard AG, offenbar herrscht keine gemeinsame Auffassung über die strategische Ausrichtung des Dax-Unternehmens. Als Vorsitzender des Aufsichtsrats wurden im Vorfeld auch andere Mitglieder gehandelt.

Die Kernaufgabe eines Aufsichtsrates ist es, den Vorstand und seine Aktivitäten zu kontrollieren. Ob die Amtsniederlegung von Matthias im Zusammenhang mit der laufenden Sonderprüfung steht, bliebt ebenfalls unklar. (lim/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Wirecard, Hintergrundberichte und/oder Mobile Payment via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Mobile Payment, E-Commerce, Online-Payment, Aufsichtsrat (AR), Wirecard, Hintergrundberichte, Software, IT-Services

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...