Wirecard: KPMG soll als Sonderprüfer für Entwarnung und Ende der Spekulationen sorgen

E-Commerce: Digitale Bezahllösungen (Digital Payment)

Montag, 21. Oktober 2019 08:59
Wirecard Bijlipay

ASCHHEIM/MÜNCHEN (IT-Times) - Das britische Wirtschaftsblatt Financial Times (FT) hat einen unabhängigen Prüfer der Bücher von Wirecard gefordert, der nun auch beauftragt wurde und für mehr Klarheit sorgen soll.https://www.ft.com/content/224cfe3a-f1bc-11e9-ad1e-4367d8281195

Am vergangenen Freitag noch wies der Aufsichtsratsvorsitzende der Wirecard AG die Forderung der FT nach einem unabhängigen Wirtschaftsprüfer zurück - ein fataler Fehler, will man doch die Glaubwürdigkeit des Unternehmens widerherstellen.

Doch nun haben offenbar mächtige Investoren am Wochenende Druck gemacht. Heute gab die Wirecard AG bekannt, dass der Vorstand und der Aufsichtsrat des Unternehmens die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG als unabhängigen Buchprüfer bestellt haben. Mandatiert ist vertraglich EY (Ernst & Young).

KPMG soll alle Vorwürfe der "Financial Times" untersuchen. Die Prüfung beginnt „unverzüglich“. KPMG ist nur gegenüber dem Aufsichtsrat der Wirecard AG verpflichtet und soll Zugang zu „allen Informationen auf allen Ebenen der Wirecard AG“ erhalten.

Das Ergebnis des Prüfungsberichtes wird zudem „zu gegebener Zeit“ veröffentlicht. Aufsichtsratsmitglied Thomas Eichelmann soll KPMG bei den Arbeiten zur Seite stehen und „unterstützen“.

Eichelmann zugleich ist Vorsitzender des Prüfungsausschusses im Aufsichtsrat der Wirecard AG und arbeitete bereits als Chief Financial Officer (CFO) bei der Deutsche Börse AG

„Wir nehmen an, dass die neue unabhängige Prüfung zu einem endgültigen Abschluss zu allen Spekulationen führt“, sagt Matthias Wulf, Aufsichtsratsvorsitzender der Wirecard AG.

Vorstandschef Markus Braun hofft auf die Zurückgewinnung von Vertrauen in das Unternehmen durch die erneute Untersuchung. Bereits im Frühjahr musste Wirecard einräumen, dass einige Geschäftsvorfälle in Singapur falsch verbucht wurden.

Matthias Wulf (74), ehemaliger Banker bei der Schweizer Großbank Credit Suisse in Deutschland, wird im nächsten Jahr seine Position als Aufsichtsratschef der Wirecard AG räumen.

Meldung gespeichert unter: Mobile Payment, E-Commerce, Online-Payment, Wirecard, Hintergrundberichte, Software, IT-Services

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...