Telefonica Deutschland erwägt Verkauf der Mobilfunkmasten-Sparte

Mobilfunknetzbetreiber

Dienstag, 10. September 2019 18:35

MÜNCHEN (IT-Times) - Der Mobilfunk- und Festnetzbetreiber Telefonica Deutschland hat heute mitgeteilt, einen Verkauf des Mobilfunkturm-Geschäftes in Erwägung zu ziehen.

Telefonica - Mobilfunkmast

Die Telefónica Deutschland Holding AG hat heute bekannt gegeben, die sogenannte passive Infrastruktur verkaufen zu wollen. Dabei geht es um die Veräußerung weiterer Teile des Mobilfunkinfrastruktur-Portfolios.

In der Diskussion ist ein möglicher Verkauf von Dachstandorten an die Telxius, eine Unit der spanischen Muttergesellschaft Telefónica S.A. Durch den Verkauf will man die finanzielle Situation verbessern.

Telefónica Deutschland hatte bereits im April 2016 rund 2.350 freistehende Mobilfunkmasten an Telxius verkauft. Nun sollen weitere 19.000 eigene Funkstandorte auf Häuserdächern abgegeben werden.

Ein Verkauf des Großteils des verbleibenden Mobilfunkmasten-Geschäftes wird für das nächste Jahr angepeilt. Die montierte aktive Funktechnik soll allerdings bei Telefónica Deutschland verbleiben.

Meldung gespeichert unter: Mobile, Telefonica, Mobilfunknetzbetreiber (Mobile Carrier), Telefonica Deutschland, Telekommunikation

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...