Telecom Italia: CEO Amos Genish in Bananenrepublik-Manier vor die Tür gesetzt

Personalie: Vorstand

Dienstag, 13. November 2018 16:37

MAILAND (IT-Times) - Der italienische Telekommunikationsnetzbetreiber Telecom Italia (TIM) S.p.A. hat eine wichtige personelle Veränderung im Vorstand bekannt gegeben.

Amos Genish

Der Verwaltungsrat von Telecom Italia hat heute den amtierenden Chief Executive Officer (CEO) Amos Genish während seiner Abwesenheit in Asien abgesetzt. Genish hatte sich gegen einen radikalen Umbau und Neubesetzung des Carriers gestellt.

Erst im letzten Jahr übernahm er das Ruder beim größten italienischen Netzbetreiber, der von der französischen Mediengruppe Vivendi S.A. kontrolliert wurde. Genish kommt von Vivendi.

Dann aber gelangten Mitglieder in das Board von TIM, die dem Aktivist-Investor Elliott nahestehen. Es kam zu Eklat. Der Grund für den Rausschmiss von Genish ist bislang unklar.

Der gebürtige Israeli Genish bezeichnete den Rauswurf als Putsch im Stile der damaligen Sowjetunion. Am kommenden Sonntag soll ein neuer CEO für Telecom Italia berufen werden.

Meldung gespeichert unter: Mobile, Vivendi, 5G, Mobilfunknetzbetreiber (Mobile Carrier), Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier), Vorstand, Person, Telecom Italia, Telekommunikation

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...