SolarWorld bleibt Trina Solar auf den Fersen, Umsatzmarke von 1 Mrd. Euro im Visier

SolarWorld präsentiert neue PERC-Zellen mit 22 Prozent Wirkungsgrad

Freitag, 12. Februar 2016 12:12
SolarWorld

BONN (IT-Times) - Der deutsche Solarkonzern SolarWorld konnte sich in 2015 wieder gut erholen. Die Umsätze und PV-Auslieferzahlen beim Bonner Konzern stiegen im Vergleich zum Vorjahr deutlich. Auch für 2016 gibt sich SolarWorld optimistisch: Umsatz und Auslieferzahlen sollen jeweils um mehr als 20 Prozent steigen.

Zudem hofft SolarWorld auf Jahressicht auf ein positives EBIT, nachdem dieses in 2015 noch nicht erreicht wurde. Dabei hofft SolarWorld weiter auf das US-Geschäft. Rund die Hälfte der Solarmodule gingen im Vorjahr in die USA, inzwischen schreiben Marktbeobachter SolarWorld in Amerika bei kommerziellen Dachanlagen einen Marktanteil von 18 bis 20 Prozent zu.

Wenngleich die Umsatzmarke von 1,0 Mrd. Euro in diesem Jahr realistisch scheint, gibt es doch dunkle Wolken über den langfristigen Ausblick der Gesellschaft. Denn SolarWorld erzielt 90 Prozent seines Umsatzes in Europa und in den USA.

SolarWorld profitiert von Marktregulierung


In beiden Märkten hat SolarWorld in den letzten Quartalen von Regulierungsbeschlüssen der zuständen Behörden profitiert, die Strafzölle bzw. Mindestpreise für Solarzellen und Module aus China oder Taiwan verhängt haben. Noch steht nicht fest, ob diese Regulierungsmaßnahmen auch nach Ende 2016 Bestand haben werden.

Sollten die Strafzölle gegen chinesische Anbieter gelockert werden, droht erneut ein Preisdruck im Markt für Solarmodule, was nach Meinung von Marktbeobachtern zu Marktanteilsverlusten und schrumpfenden Gewinnmargen bei SolarWorld führen könnte.

USA will Solarenergie weiter fördern


Noch ist aber noch nichts entschieden. Auch Befürchtungen, wonach die USA die steuerliche Förderung (Steuergutschrift für Investitionen) für Solarenergie ab Januar 2017 drosseln wird, ist zunächst vom Tisch. Vielmehr haben US-Politiker die Förderung (Investment Tax Credit (ITC)) um weitere fünf Jahre verlängert, wodurch 30 Prozent der Investitionen in Solarenergie bis 2020 vom US-Staat subventioniert werden.

Meldung gespeichert unter: Solarmodule, SolarWorld, Hintergrundberichte,

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...