Singulus Technologies kassiert Prognose für 2019 - Aktie im freien Fall

High-Tech Maschinenbau

Montag, 9. September 2019 11:47
Singulus Technologies - Stangl Gebäude

KAHL AM MAIN (IT-Times) - Das deutsche Spezial-Maschinenbauunternehmen Singulus Technologies gab gestern bekannt, die eigene Prognose für das Jahr 2019 nicht einhalten zu können.

Als Grund für die Herabsetzung des Ausblicks nannte der deutsche Maschinenbauer, der einst mit der Produktion von Anlagen zur Herstellung von CDs begann, Verzögerungen beim Auftragseingang.

Die Singulus Technologies AG teilte mit, dass der Großaktionär und chinesische Staatskonzern CNBM Group mit Sitz in Beijing erst im vierten Quartal 2019 Verträge über den weiteren Ausbau der Produktionskapazitäten für CIGS Dünnschichtsolarmodule unterzeichnen will.

Dazu haben gerade Gespräche in Shanghai stattgefunden. Erwartet hatte man eigentlich einen kurzfristigen Abschluss. Nun muss der deutsche Maschinenbauer die eigene Prognose für Umsatz- und Ergebnis (EBIT) für 2019 zurücknehmen.

Bereits zuletzt musste Singulus Technologies einen herben Umsatzeinbruch wegen verzögerten Vertragsunterzeichnungen melden. Auch der Auftragsbestand lag Ende Juni 2019 weit unter Vorjahresniveau.

Meldung gespeichert unter: Solarmodule, Hightech Maschinenbau, Dünnschicht-Solarmodule (Thin-Film), Erneuerbare Energien, Ausblick (Prognose), Singulus Technologies, Hardware, Solartechnik

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...