PayPals nächster Coup - nach Venmo soll PayPal Commerce für Wachstum sorgen

Contextual Commerce

Montag, 15. Februar 2016 10:35
PayPal Firmensitz

SAN JOSE (IT-Times) - Für PayPal war das vergangene Jahr 2015 von großen Veränderungen geprägt. Das Unternehmen ist als unabhängige Gesellschaft an die Börse zurückgekehrt, zudem versucht das Unternehmen mit neuen Innovationen wie One Touch, der peer-to-peer App Venmo und nunmehr mit PayPal Commerce zu punkten.

Doch zunächst zurück zu One Touch. PayPal One Touch ermöglicht das einfache und schnelle Bezahlen im Web ohne Passwort. PayPal-Nutzer müssen hierfür lediglich auf der PayPal Log-in-Seite die Option „Eingeloggt bleiben und schneller zahlen“ aktivieren.

PayPal will One Touch in 100 Länder bringen


PayPal merkt sich das Gerät und den Browser und führt damit de facto bei jedem Bezahlvorgang mit PayPal einen automatischen Log-in durch. PayPal One Touch kommt gut bei den Anwendern an und ist bereits bei 15 Mio. Nutzern in über 30 Ländern weltweit im Einsatz.

Der nächste Schritt von PayPal ist es, den Service in weitere 100 Länder in den nächsten sechs Monaten zu bringen.

One Touch ist jedoch nicht der einzige Service, mit dem PayPal seine Führungsposition im Bereich Online-Zahlungen und mobiles Bezahlen sichern will. Das Unternehmen hatte in den vergangenen Jahren und Monaten eine ganze Reihe von Start-ups (Braintree, Xoom usw.) aufgekauft, um sich auf der Technologieseite zu verbessern.

PayPal bringt mit PayPal Commerce den Buy Button ins Web


Zu diesen Übernahmen gehört auch die in Chicago ansässige Modest. In sechs Monaten Entwicklungszeit wurde ein neuer Service entwickelt: PayPal Commerce war geboren.

Der Bezahlservice, der sich aktuell noch in der geschlossenen Beta befindet, soll de facto den Buy Button im Web zum Erfolg verhelfen.

Meldung gespeichert unter: Online-Payment, PayPal, Hintergrundberichte, Software, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...