Osram: Bain und Advent springen ab

Beleuchtungshersteller

Freitag, 18. Oktober 2019 17:55

MÜNCHEN (IT-Times) - Die Osram Licht AG ist nun erst einmal auf sich allein gestellt, nachdem heute die beiden Private Equity Gesellschaften Advent und Bain Capital abgewunken haben.

Osram Licht - Lighthouse Zentrale München

Advent International und Bain Capital planen bis auf Weiteres kein Übernahmeangebot für den Beleuchtungs-Hersteller Osram Licht AG, das hat heute das Bieter-Konsortium mitgeteilt.

Eine bereits laufende Due Diligence - Unternehmensprüfung der Osram Licht AG wird damit auch nicht weiter fortgesetzt. Osram hat in der Zwischenzeit Gespräche mit der ams AG über eine Zusammenarbeit geführt.

Im Rahmen dessen soll das österreichische Halbleiterunternehmen ams AG ein neues Übernahmeangebot für Osram Licht unterbreiten.

Die ams AG hatte zunächst 38,50 Euro je Osram-Aktie geboten und übertraf damit das Kaufangebot eines ehemaligen Bieterkonsortiums der Private Equity Gesellschaften Bain Capital und The Carlyle Group um zehn Prozent.

Meldung gespeichert unter: ams, Mergers & Acquisitions (M&A), LED (Light-Emitting Diode, Leuchtdiode), Osram, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...