nVidia: Krypto-Mining Desaster lässt Aktien abstürzen

Halbleiter: Grafikchips

Freitag, 16. November 2018 09:45

SANTA CLARA (IT-Times) - Angekündigt hatte sich dies bereits seit einigen Monaten. Der US-Grafikkarten-Hersteller nVidia, der vom Krypto-Mining Boom profitierte, muss im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2018/2019 nun Tribut zahlen.

Nvidia - GeForce-Grafikchip RTX

nVidia - Quartalszahlen

Der Umsatz (US-GAAP) der nVidia Corp. wuchs im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2018 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum noch um 21 Prozent auf rund 3,18 Mrd. US-Dollar.

Damit wurde die ursprüngliche Umsatzprognose allerdings nicht ganz erreicht. Im Vorquartal lag das Umsatzwachstum noch bei 40 Prozent.

Die Bruttomarge des Chip-Produzenten betrug im gleichen Zeitraum rund 60,4 Prozent und erhöhte sich zum Vorjahr mit 59,5 Prozent leicht. Auch hier wurde die ursprüngliche Prognose verfehlt.

Um 18 Prozent zum Vorjahreszeitraum auf knapp 1,06 Mrd. US-Dollar stieg indes im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2018 das operative Ergebnis des Chip-Unternehmens.

Übrig blieb im gleichen Zeitraum 2018 ein Nettoergebnis von 1,23 Mrd. US-Dollar, ein Plus von 47 Prozent. Das Ergebnis je Aktie (US-GAAP) wuchs um 48 Prozent auf 1,97 US-Dollar.

nVidia - Entwicklung der Geschäftsbereiche

Wachstumsimpulse kamen insbesondere aus dem Datacenter-Business, das um 58 Prozent auf 792 Mio. US-Dollar zulegen konnte. Großkunden sind Alphabet Inc. (Google Cloud), Amazon.com Inc. (Amazon Web Services), Microsoft Corp. (Azure).

Der Umsatz im Kerngeschäft Gaming stieg unterdessen um 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 1,76 Mrd. US-Dollar. Die Unit Professional Visualization konnte um 28 Prozent auf 305 Mio. US-Dollar zulegen.

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, Chips, Datenzentren (Data Center), Grafikprozessor (Graphics Processing Unit = GPU), Ausblick (Prognose), Kryptowährung, Nvidia, Hintergrundberichte, Halbleiter

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...