GlobalFoundries steigt aus Next-Gen Chip-Geschäft aus - Mitarbeiterentlassungen angekündigt

Chip-Auftragsproduktion

Dienstag, 28. August 2018 11:58
Globalfoundries Unternehmenslogo

KALIFORNIEN (IT-Times) - Der US-amerikanische Chip-Auftragsproduzent GlobalFoundries will das Rennen um die Entwicklung von Chips der nächsten Generation nicht mehr mitmachen.

GlobalFoundries ist der weltweit zweitgrößte Auftragsproduzent für Chips. Das Halbleiterunternehmen teilte nun mit, die Entwicklung von Next-Generation Semiconductor Manufacturing Technologien aufzugeben.

Stattdessen will sich GlobalFoundries zukünftig auf die Optimierung bereits existierender Chip-Technologien, darunter die 14/12 Nanometer-Produktionstechnologie  fokussieren.

Die Forschung im Bereich der kleineren und schnelleren 7-Nanometer-Technologie werde indes auf unbestimmte Zeit eingestellt. Im Vorfeld übernahm Tom Caulfield die Rolle als CEO im Unternehmen, das zur Mubadala Investment Company gehört.

Im September 2016 kündigte der kalifornische Chip-Auftragsproduzent GlobalFoundries noch an, eine Milliarden-Investition in die Produktion von 7 Nanometer Chips zu tätigen, die im ersten Halbjahr 2018 anlaufen sollte.

Zu den Kunden von GlobalFoundries zählen unter anderem Chip-Hersteller wie Advanced Micro Devices Inc. (AMD), Broadcom Inc., Qualcomm Inc. und STMicroelectronics N.V.

Gestern gab der US-Chip-Produzent AMD bekannt, die gesamte 7-Nanometer-Produktion an den weltweit größten Chip-Auftragsproduzenten Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. auszulagern.

Meldung gespeichert unter: Advanced Micro Devices (AMD), Samsung, Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC), United Microelectronics (UMC), Internet of Things (IoT), Chips, 5G, Application-Specific Integrated Circuit (ASIC), Autonomes Fahren, Globalfoundries, Halbleiter

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...