Deutsche Telekom darf keine HTC-Smartphones mehr verkaufen

Patentstreit

Donnerstag, 17. Dezember 2015 10:19
Deutsche Telekom - Logo Dach Zentrale

BONN (IT-Times) - In den Shops des größten deutschen Telekommunikationsnetzbetreibers Deutsche Telekom AG finden sich zahlreiche Smartphones - bald jedoch möglicherweise keine des chinesischen Herstellers HTC mehr.

Der Grund dafür ist eine Klage von Acacia Research, die sich nach Angaben des Wall Street Journals auf den Erwerb von Patentlizenzierungen spezialisiert hat. Diese schlossen zuletzt bereits Lizenzierungsverträge mit Wettbewerbern wie Apple oder Samsung Electronics - nicht jedoch mit HTC.

Verschiedene übereinstimmende Medienberichte sprechen von Komponenten bei Sprachaufnahmefunktionen von Smartphones, um die es sich bei der Klage von Acacia handelt.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom, HTC, Telekommunikation

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...