China genehmigt Videospiele - Tencent und NetEase müssen draußen bleiben

Onine-Gaming Markt China

Dienstag, 22. Januar 2019 19:34

BEIJING/SHENZHEN (IT-Times) - Der chinesische Gaming und Social Media Gigant Tencent Holdings und auch der härtestes Rivale NetEase Inc. werden offenbar weiterhin auf Abstand gehalten.

China Flagge

Die beiden führenden chinesischen Gaming-Spezialisten Tencent Holdings und Netease müssen weiter auf die Genehmigung von Spielen durch die Regierung in Beijing warten.

Regulierer gaben allerdings grünes Licht für Games kleinerer Anbieter. Insgesamt 93 Spiele wurden im neuen Jahr 2019 zugelassen, nicht viel im Vergleich zu den Vorjahren. Im Dezember erhielten bereits 164 Spiele eine Lizenz für China.

Seit März 2018 hat Beijing die Zulassung von Online-Spielen auf Eis gelegt, einige kleinere Anbieter mussten bereits ganz aufgeben. Tencent hat seit März 2018 keine neuen Titel mehr in den Markt einführen können.

Der südafrikanische Hauptaktionär Naspers trennte sich im gleichen Monat von einem großen Tencent-Aktienpaket im Wert von knapp zehn Mrd. Dollar.

In der Pipeline von Tencent Holdings befinden sich beliebte Spiele wie PlayerUnknown’s Battlegrounds (Südkorea) und Fortnite. Das Unternehmen arbeitet neben der eigenen Entwicklung auch mit Partnern wie Activision Blizzard Inc. und Electronic Arts (EA) Inc. zusammen.

In China bestimmt die Behörde “The State Administration of Press, Publication, Radio, Film and Television” wer eine Lizenz für Online-Games erhält. Rund 620 Millionen Gamer soll es im Land der Mitte geben.

Meldung gespeichert unter: NetEase, Online-Games, Social Games, Mobile Games, Massively Multiplayer Online Role-Playing Games (MMORPGs), Tencent, Spiele und Konsolen, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...