Bitkom zur Abstimmung über die Urheberrechtsreform im Europäischen Rat

EU-Urheberrechtsrechtsreform

Montag, 15. April 2019 11:17
BITKOM

Berlin, 15. April 2019 
Der Europäische Rat entscheidet heute letztmalig über den Richtlinienentwurf zur Reform des Urheberrechts. 

Dazu erklärt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder:

"Die Bundesregierung sollte Ihren Ankündigungen Taten folgen lassen. Wenn Sie Upload-Filter verhindern will, muss sie im Europäischen Rat gegen diese Regelung stimmen. In Brüssel eine Richtlinie durchwinken und in der Umsetzung dann einen anderen rein nationalen Weg einschlagen – das kann keine Praxis im digitalen Binnenmarkt sein.

Gleichzeitig verprellt die Politik damit eine ganze Generation internetaffiner Menschen, der viele kreative Ausdrucksmöglichkeiten und die freie Kommunikation im Internet genommen werden. Welcher Künstler nimmt Schaden, wenn z.B. eine Jugendliche Songs in mäßiger Qualität nachspielt oder nachsingt und Videos davon im Internet hochlädt?

Meldung gespeichert unter: Europäische Union (EU), Urheberrecht, Europäisches Parlament (EU-Parlament), Europäischer Rat (ER), Bundesregierung, BITKOM, Marktdaten und Prognosen, Internet, Verbände

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...