Apple will mit neuem Sign-in Service und Random-E-Mail Nutzerdaten besser schützen

Log-in

Mittwoch, 5. Juni 2019 11:32
Apple Sig-in - Bird

CUPERTINO (IT-Times) - Der US-Technologiekonzerns Apple Inc. hat auf der WWDC Keynote neben neuen Produkten wie den Mac Pro  und Diensten auch neue Anforderungen für Entwickler angekündigt.  

Apple wird bald für Apps, die ein sogenanntes Third-Party Login wie zum Beispiel über das Social Log-in von Facebook und Google verwenden, auch ein Login mit Apple von App-Entwicklern fordern.

Bislang wird das Sign-in mit Apple kaum genutzt, das aber soll sich bald ändern. Apple will damit auch den Schutz der persönlichen und sensiblen Informationen der eigenen Nutzer besser schützen.

Das Sign-in mit Apple soll in diesem Sommer in einer Beta-Version möglich sein. Das Login soll als Option für Nutzer in Apps bereitstehen, die Third-Party Sign-in unterstützen.

Eine kommerzielle Version des neuen Apple-Log-in soll noch in diesem Jahr erhältlich sein. Nutzer müssen dann nicht mehr ihre persönlichen Daten für ein drittes Unternehmen offenlegen, wenn sie eine App oder einen Dienst verwenden wollen.

Apple hatte auf dem WWDC zudem die Möglichkeit angekündigt, eine sogenannte Zufalls „Relay“ E-Mail Adresse automatisch zu generieren, die dann die Mails zur „echten“ E-Mail Adresse des Nutzers weiterleitet.

Meldung gespeichert unter: Datenschutz, E-Mail, Facebook, Apps, Social Media (soziale Medien), Google Inc., Facebook Login, Apple, Software, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...