Apple senkt Quartalsausblick wegen Corona-Virus Auswirkungen auf Produktion und Nachfrage in China

Smartphone-Hersteller

Dienstag, 18. Februar 2020 08:45

CUPERTINO (IT-Times) - Der US-Technologiekonzern Apple Inc. hat wegen des Ausbruchs des Corona-Virus eine Warnung für seine Prognose für das erste Quartal des neuen Geschäftsjahres herausgegeben.

Apple Headquarter

Der Corona-Virus mit der Bezeichnung COVID-19 hat Teile der Produktion in China lahmgelegt. Davon betroffen ist auch der iPhone-Produzent Apple Inc. aus Kalifornien.

Der sich rasch ausbreitende Virus hat mittlerweile rund 72.000 Menschen in China infiziert, rund 1.900 Personen sind bislang daran gestorben. Die Regierung schottet das ganze Land ab, um die Ausbreitung in den Griff zu bekommen.

Apple teilte gestern Abend mit, die am 28. Januar 2020 veröffentlichte Prognose für das März-Quartal nun nicht mehr einhalten zu können. Obwohl die Produktion in China wieder anlaufe, seien die Ausfälle nicht mehr einholbar.

Damit ist auch das weltweite iPhone-Geschäft temporär mit Verzögerungen in der Lieferkette betroffen. Die Fabriken der Apple-Partner liegen außerhalb der vom Virus stark betroffenen Provinz Hubei.

Diese Werke seien allesamt wieder eröffnet worden, aber das Hochfahren der Produktion geschehe langsamer als von Apple zunächst angenommen. Das habe nun Auswirkungen auf den weltweiten iPhone-Umsatz.

Darüber hinaus sei auch die Nachfrage nach dem iPhone und anderen Apple-Produkten in China beeinträchtigt. Alle 42 Apple-Shops in China sowie auch zahlreiche Stores von Partnern wurden geschlossen.

Für das erste Quartal des neuen Geschäftsjahres 2020/2021 erwartete Apple bislang einen Umsatz in der Bandbreite von 63 Mrd. bis 67 Mrd. US-Dollar und eine Bruttomarge von 38 bis 39 Prozent.

Oberste Priorität habe nun die Gesundheit der Mitarbeiter und Partner, so ein offizielles Statement von Apple. China ist ein wichtiger Absatzmarkt für Apple und zugleich ein Lieferanten-Hotspot.

Die Shops in China, die noch geöffnet sind, seien schwach frequentiert und nur über wenige Stunden offen. Außerhalb von China sei aber die Nachfrage nach Apple-Produkten ungebrochen hoch und liege innerhalb der Erwartungen.

Meldung gespeichert unter: iPad, iPhone, Ausblick (Prognose), Apple, Hintergrundberichte, Telekommunikation, Hardware, Software

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...