Apple entlässt 200 Mitarbeiter im Project Titan für autonomes Fahren

Mobility-Konzepte: Autonomes Fahren

Freitag, 25. Januar 2019 16:36
Apple CarPlay

CUPERTINO (IT-Times) - Der US-amerikanische Technologiekonzern Apple Inc. tut sich offensichtlich schwer mit selbstfahrenden Automobilen. Nun folgen weiter Stellenstreichungen in der Unit.

Apple streicht 200 Jobs im Geschäftsbereich Autonomes Fahren, der auch unter der Bezeichnung „Project Titan“ bekannt ist. Die Mitarbeiter waren mit der Entwicklung von selbstfahrenden Autos beschäftigt, dies berichtete zuerst der Sender CNBC.

Ein Teil der Mitarbeiter soll in anderen Bereichen wie zum Beispiel „Maschinelles Lernen“ eingesetzt werden. Apple selbst bestätigte dabei, dass das Unternehmen an autonomen Technologien arbeite.

Das Project Titan wird von der neuen Führung rund um Apple-Veteran Bob Mansfield und Doug Field, zuvor Vice President Mac Hardware Engineering, geleitet. Field hatte zudem bis Oktober letzten Jahres ein Intermezzo beim Elektroauto-Hersteller Tesla Inc.

An was die Ingenieure im Project Titan genau arbeiten, ist bislang allerdings unklar. Eingesetzt wird künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen und es geht zum Teil um das Thema autonomes Fahren.

Bei Fahrzeugen arbeitet Apple Inc. mit der japanischen Luxus-Marke von Toyota, Lexus, im Bereich SUVs und auf dem Gebiet der Sensortechnik mit Torc Robotics zusammen.

Meldung gespeichert unter: Machine Learning (maschinelles Lernen; neuronale Netze, Deep Learning), Toyota Motor, Selbstfahrende Autos (Autonome Autos), Autonomes Fahren, Jobs, Lexus, Automobile, Apple, Software

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...