Zynga schließt Entwicklerstudio in Baltimore - Entlassungen

Dienstag, 26. Februar 2013 14:20

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Der Social-Gaming-Spezialist Zynga will effizienter werden und Kosten sparen. Hierfür schließt das Unternehmen sein Entwicklerstudio in Baltimore und konsolidiert Standorte in drei anderen Städten.

Wie der Branchendienst GamesBeat berichtet, werden durch die Konsolidierung etwa ein Prozent der Belegschaft oder 30 Beschäftigte ihren Job verlieren. Znyga wird außerdem Studios in Austin und zwei Studios in New York konsolidieren. Ein weiteres Entwicklerstudio wird nach Dallas umziehen. Aufgrund dieser Maßnahmen hofft Zynga weitere Immobilienkosten einsparen zu können. (ami)

Meldung gespeichert unter: zynga

© IT-Times 2014. Alle Rechte vorbehalten.