Zynga muss trotz Umsatzplus herben Verlust ausweisen

Social Games

Freitag, 27. April 2012 12:46
Zynga_new.gif

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Zynga, ein Anbieter von Social Game Services, hat die Zahlen für das erste Quartal 2012 bekannt gegeben. Das Ergebnis fiel trotz Umsatzsteigerung negativ aus.

Für das erste Quartal 2012 meldete Zynga einen Umsatz von 321 Mio. US-Dollar, 32 Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Den größten Umsatzanteil erzielte das Unternehmen im Bereich Online Games. Hier steig der Umsatz um 27 Prozent auf 292,8 Mio. Dollar. Im Bereich Advertising erhöhte sich der Umsatz um 117 Prozent auf 28,2 Mio. Dollar. Die Buchungen kletterten um 15 Prozent auf 329,2 Mio. Dollar.

Meldung gespeichert unter: zynga

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...