Zynga legt die Axt an - 11 Social-Games eingestellt

Social-Gaming

Montag, 31. Dezember 2012 11:15
Zynga_new.gif

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Weniger ist mehr hat sich wohl der führende Facebook-Spielentwickler Zynga gedacht und elf seiner Social-Games eingestellt. Dem Streichkonzert fallen Spiele wie „Mafia Wars 2“, „PetVille“ und „Treasure Isle“ zum Opfer, wie der Branchendienst TechCrunch berichtet.

Mit der Einstellung der Spiele will der angeschlagene Social-Spielentwickler Zynga (Nasdaq: ZNGA, WKN: A1JMFQ) vor allem Kosten sparen. Entsprechende Kostensenkungspläne gab Zynga CEO Mark Pincus bereits im November bekannt. Die mit der Einstellung verbundenen personellen Ressourcen sollen zu Spielen verlagert werden, die erfolgreicher sind. Auch nach der Einstellung der elf Titel wird Zynga weiterhin rund 30 Social-Games betreiben.

Meldung gespeichert unter: zynga

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...