Zynga auf der Suche nach mehr Glück - Übernahme von A Bit Lucky

Dienstag, 18. September 2012 10:59
ABitLucky_logo.gif

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Der Social-Networking-Gigant Zynga hat sich durch eine Übernahme verstärkt und den kalifornischen Spielentwickler A Bit Lucky übernommen.

Einem Bloomberg-Bericht zufolge hat Zynga (Nasdaq: ZNGA, WKN: A1JMFQ) zwischen 20 und 25 Mio. US-Dollar für das Startup-Unternehmen bezahlt. A Bit Lucky beschäftigte zuletzt mehr als 20 Mitarbeiter, die zu Zynga wechseln sollen. A Bit Lucky hat die Übernahme durch Zynga inzwischen auf seiner Webseite bestätigt.

Meldung gespeichert unter: zynga

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...