ZVEI: Start des neuen Hausgeräte-Energielabels - gültig erstmals auch für Fernseher

Freitag, 17. Dezember 2010 15:24
ZVEI_logo.gif

Nr. 161/2010

Frankfurt am Main, 17. Dezember 2010 – Künftig können sich Verbraucher beim Gerätekauf noch besser über die Energieeffizienz informieren. Für Hausgeräte werden drei neue Effizienzklassen eingeführt, gekennzeichnet mit „A+", „A++" und „A+++". Die 1997 eingeführte Energieverbrauchskennzeichnung durch das Energielabel kann in der überarbeiteten Fassung ab sofort für Waschmaschinen, Kühl- und Gefriergeräte sowie Geschirrspüler verwendet werden. Die Anpassung wurde notwendig, denn der technische Fortschritt hat dazu geführt, dass nahezu alle Geräte in den besten Effizienzklassen eingruppiert sind. Eine Differenzierung war damit kaum mehr möglich. Bei Fernsehgeräten wird das Energielabel erstmals eingeführt. Deshalb startet deren Kennzeichnung mit den Klassen „G" bis „A".

Bis Ende 2011 erfolgt die Verwendung der neuen Labels auf freiwilliger Basis. Nach dieser Übergangsfrist wird sie zur Pflicht. Backöfen und Wäschetrockner werden das neue Energielabel voraussichtlich erst Anfang 2012 bekommen. Die Hersteller wollen zügig auf das neue Energielabel umstellen. Es wird allerdings einige Monate dauern, bis es flächendeckend in allen Verkaufsräumen Einzug gefunden hat.

Der ZVEI begrüßt die neuen Energielabels. Sie leisten eine gute Hilfestellung bei der Kaufentscheidung. Der Verbraucher kann auf einen Blick die Energieeffizienz und andere Eigenschaften verschiedener Geräte miteinander vergleichen.

Meldung gespeichert unter: ZVEI

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...