Zusammenführung von Toshiba und Elpida möglich

Dienstag, 3. Januar 2012 11:23
Toshiba

TOKIO (IT-Times) - Der Memory-Chip-Hersteller Elpida und der Hardware-Produzent Toshiba sollen in Verhandlungen wegen einer möglichen Geschäftszusammenführung stehen. Meldungen, Elpida sei zahlungsunfähig, erhärten diese Gerüchte noch.

Die Verhandlungen sollen vor allem von der japanischen Regierung unterstützt werden, berichtet der Branchendienst DigiTimes. Durch den Zusammenschluss des einzigen japanischen DRAM-Herstellers Elpida und des Hauptlieferanten von Flash Memory Chips, der Toshiba Corp. (WKN: 853676), erhofft sich die Regierung, der expandierenden südkoreanischen Halbleiterindustrie die Stirn bieten zu können.

Meldung gespeichert unter: Toshiba

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...