Zeitung: Microsoft wieder an Yahoo interessiert

Montag, 1. Dezember 2008 08:34
Microsoft Unternehmenslogo

LONDON - Wie die englische Sunday Times berichtet, verhandelt der US-Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) nunmehr doch wieder mit dem Internet-Portal Yahoo bezüglich einer Übernahme.

Allerdings ist Microsoft dem Bericht zufolge nur an dem Yahoo-Suchmaschinengeschäft rund um Yahoo Search interessiert. Hierfür ist der weltweit größte Softwarekonzern angeblich bereit 20 Mrd. US-Dollar zu bezahlen. Darüber hinaus will Microsoft offenbar auch ein neues Management bei Yahoo unterstützen. Dabei soll es sich um den ehemaligen AOL-Chef Jonathan Miller, sowie dem vormaligen Fox Interactive Media-Presidenten Ross Levinsohn handeln. Der Yahoo-Mitgründer Jerry Yang war vor zwei Wochen als CEO von Yahoo zurückgetreten, womit die Stelle des CEOs bei Yahoo derzeit vakant ist. Yang will künftig wieder als Yahoo Chief die Geschicke des Konzerns im Hintergrund leiten.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...