Zahlen von Telekom Austria hinterlassen gemischte Gefühle

Mittwoch, 20. November 2002 10:29

Die in Österreich beheimatete Telefongesellschaft Telekom Austria AG (WKN: 588811<TA1.FSE>) kommt heute mit Nachrichten an den Markt, die gemischte Gefühle hervorrufen. Wie es heißt, musste im dritten Quartal ein deutlicher Einbruch im operativen Geschäft hingenommen werden. Auf Neunmonats-Basis dagegen fiel das Ergebnis besser aus.

Zu den Zahlen: In den drei Monaten bis Ende September fiel das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) gegenüber dem Vorjahr um 9,3 Prozent auf 416,4 Mio. Euro. Der Umsatz konnte mit 0,8 Prozent Plus auf eine Mrd. Euro leicht zulegen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...