Zahlen von Symantec kommen - CEO geht

Antivirus-Software

Donnerstag, 26. Juli 2012 18:02
Symantec

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der Antivirus-Softwarehersteller Symantec hat die Geschäftszahlen für das erste Quartal des laufenden Fiskaljahres 2013 bekannt gegeben. Im Rahmen der Veröffentlichung der Geschäftszahlen ließ das Unternehmen verlautbaren, dass CEO Enrique Salem mit sofortiger Wirkung entlassen wurde.

So erzielte der Anbieter von Sicherheits-, Storage- und Systemmanagement-Lösungen Symantec Corp. (Nasdaq: SYMC, WKN: 879358) im ersten Quartal ein Umsatzwachstum von einem Prozent und erreichte damit einen Wert von 1,67 Mrd. US-Dollar. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) belief sich auf 237 Mio. Dollar und sank damit um acht Prozent. Das Nettoergebnis beziffert das Unternehmen mit 172 Mio. Dollar, was im Jahresvergleich einem Rückgang von neun Prozent entspricht. Pro Aktie wurde damit ein Wert von 0,24 Dollar erreicht (Vorjahr: 0,25 Dollar). Der Cash-Flow aus operativer Tätigkeit lag zum Ende des Quartals bei 340 Mio. Dollar. Ende des ersten Quartals des Fiskaljahres 2012 lag dieser noch bei 503 Mio. Dollar.

Meldung gespeichert unter: Symantec

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...