YouTube lizenziert mehr als zehn Mio. Musikstücke

Donnerstag, 30. August 2007 14:49
Google

LONDON - Die Google-Tochter (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) YouTube wird künftig für Musikstücke zahlen, die auf der britischen YouTube-Seite verwendet werden. Hierfür schloss YouTube einen entsprechenden Lizenzkontrakt mit der MCPS-PRS Alliance und lizenziert mehr als zehn Mio. Musikstücke bekannter Interpreten wie Cliff Richard bis Amy Winehouse.

Der Lizenzkontrakt gilt jedoch nur für die britische YouTube-Version, deckt aber auch die von Nutzern hochgeladenen Inhalte ab. Über finanzielle Details wollten sich beide Seiten zunächst nicht äußern, Analysten glauben aber an einen Vertragswert von mehreren zehn Mio. Pfund.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...