YouTube gewinnt wichtigen Copyright-Rechtsstreit in Europa

Donnerstag, 23. September 2010 15:38
YouTube_new.gif

MADRID (IT-Times) - Das Videoportal YouTube hat einen wichtigen Sieg vor einem Gericht in Spanien gegen den spanischen TV-Sender Telecinco davongetragen. Telecinco warf der Google-Einheit vor, durch die Übertragung von audiovisuellen Inhalten auf YouTube Copyright-Rechte von Telecinco zu verletzen, wie die Nachrichtenagentur AFP meldet.

Ein Gericht in Madrid wies die Klage von Telecinco ab. Begründet wurde die Klageabweisung unter anderem damit, dass es schlicht unmöglich sei, alle Videos zu kontrollieren, die von Nutzern auf YouTube (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) hochgeladen würden. Inzwischen seien mehr als 500 Millionen Videos auf YouTube verfügbar, heißt es.

YouTube sei kein Lieferant bzw. Hersteller der Inhalte, somit kann das Unternehmen auch nicht für illegale Handlungen seiner Nutzer verantwortlich gemacht werden, heißt es. YouTube habe lediglich die Pflicht, mit Rechteinhabern zu kooperieren und bei Copyright-Verletzungen die betreffenden Inhalte zu entfernen, heißt es weiter.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...