Youku und Tudou unter Druck: China will Online-Videos regulieren

Donnerstag, 12. Juli 2012 10:56
Youku_logo.gif

BEIJING (IT-Times) - Die Aktien der beiden führenden Videoportale Youku.com und Tudou standen am Vortag deutlich unter Druck und verloren zeitweise mehr als sechs Prozent an Wert. Der Grund: Die chinesischen Regulierungsbehörden wollen nunmehr auch den Online-Videomarkt zensieren.

Wie ABCNews meldet, will die staatliche Administration für Radio, Film und TV (SARFT) und das staatliche Internet Information Office pornografischen und gewaltverherrlichenden Inhalten Einhalt gebieten. Anleger und Investoren fürchten aufgrund der Maßnahmen nunmehr höhere Kosten für die Videoportalbetreiber. Während Youku (Nasdaq: YOKU, WKN: A1CWAY) vor allem auf professionell erstellte Inhalte setzt, ist die Nummer zwei im Markt Tudo deutlich stärker von Nutzer generierten Inhalten abhängig.

Meldung gespeichert unter: Video-Streaming

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...