Youku.com - neuer Star an Chinas Börsenhimmel verzückt Investoren

Montag, 13. Dezember 2010 13:58
Youku_logo.gif

(IT-Times) - Chinas führendes Videoportal Youku.com (Nasdaq: YOKU, WKN: A1CWAY) sorgte in der Vorwoche mit einem fulminanten Börsenstart für große Aufregung. Zu 12,8 US-Dollar am Markt platziert, schossen die Papiere binnen weniger Tage auf ein Hoch bei 50 US-Dollar nach oben, nachdem sich Investoren im großen Stil mit den Papieren eindeckten.

Youku.com gilt als YouTube Chinas und verzeichnet bereits rund 200 Mio. Besucher im Monat - damit erreicht das Unternehmen mehr als 40 Prozent der chinesischen Internet-Nutzer, deren Zahl sich zuletzt auf über 420 Millionen summierte. Chinas Nummer eins im Videoportalmarkt will sich aber mit dem Erreichten nicht zufrieden geben.

Youku will in Content und Technologie investieren
Youku-Chef Victor Koo kündigte in einem Interview mit dem Wall Street Journal an, seinen Marktanteil durch Investitionen in Content und Technologie weiter ausbauen zu wollen. Diese Strategie ging bislang auf. Youku.com setzte zunächst wie der Konkurrent Tudou.com auf von Nutzern generierte Videos. Anschließend änderte Youku.com seine Strategie und lizenzierte verstärkt professionelle Inhalte von Medienfirmen. So konnte man seinen Marktanteil im vergangenen Jahr weiter ausbauen, so Koo.

Durch den Börsengang nahm Youku.com rund 200 Mio. US-Dollar auf. Diese Mittel sollen zunächst nicht für Akquisitionen, sondern für technologische Investitionen eingesetzt werden. Insbesondere will Youku.com Handy-Nutzer ins Visier nehmen, die über das Mobiltelefon Videos abrufen, so Koo weiter. Zwar schließt Koo eine Auslandsexpansion nicht aus, in die USA ziehe es das Unternehmen aber nicht. Der Manager verweist dabei unter anderem auf den intensiven Wettbewerb durch YouTube & Co.

Chinas Videomarkt soll auf 17 Mrd. Yuan klettern
In China ist jedoch Youku.com der Platzhirsch, wird YouTube im Reich der Mitte von den Behörden blockiert. Dies soll auch in Zukunft so bleiben, wenn es nachdem Victor Koo geht. Die Chancen für Youku.com in China scheinen enorm. Nachdem der chinesische Videoportalmarkt im Jahr 2010 bereits ein Volumen von 1,39 Mrd. Yuan (208 Mio. Dollar) erreicht hat, soll das Volumen im Jahr 2013 auf 16,99 Mrd. Yuan klettern, wenn es nach den Prognosen der iResearch-Analysten geht...

Kurzportrait

Die chinesische Youku.com wurde von Victor Koo, dem vormaligen Präsidenten des Internet-Portals Sohu.com gegründet, wobei die Videoseite im Dezember 2006 offiziell an den Start ging. Seit Januar 2010 ist Youku.com die Nummer eins unter den chinesischen Videoseiten.

Ursprünglich konzentrierte sich Youku.com auf von Nutzern generierte Inhalte, stellte dann aber sein Geschäftsmodell um und bietet inzwischen eine Reihe von professionell erstellen Videos von mehr als 1.500 Content-Partnern an. Inzwischen erreicht Youku.com eigenen Angaben zufolge 40 Prozent der 420 Millionen chinesischen Internetnutzer und verzeichnet rund 200 Mio. Besucher im Monat. Über das Mobiltelefon verzeichnete das Unternehmen zuletzt bereits zwei Millionen Seitenabrufe.

Die Youku-Videobibliothek umfasst eine Reihe von populären Filmen in voller Länge, sowie zahlreiche TV-Episoden aus dem Westen. Unter anderem arbeitet Youku.com mit der Shanghai Media Group (SMG) Tochter WingsMedia zusammen, um rund 10.000 TV-Episoden bereitstellen zu können. Die auf Youku.com zur Verfügung gestellten Videoinhalte sind dabei kostenfrei zugänglich und finanzieren sich über Werbeeinblendungen. Im Januar 2010 implementierte Youku.com einen digitalen Fingerabdruck in seine Inhalte, um Copyright-Verletzungen ausschließen zu können.

Im Jahr 2008 schloss Youku.com eine Kooperation mit MySpace.com in China. Darüber hinaus agiert Youku.com als Online-Videoprovider für die chinesische Ausgabe des Web-Browsers Firefox. Ende 2010 schloss Youku.com eine Kooperation mit der China Telecom. In dessen Rahmen wird Youku.com entsprechende Videoinhalte für China Telecoms 3G-Videoservice zur Verfügung stellen.

In 2010 schloss Youku.com zudem ein Cross-Lizenzabkommen mit dem Konkurrenten Tudou.com, wonach die beiden Firmen professionelle Videoinhalte des jeweils anderen Unternehmen lizenzieren.

Zahlen

Meldung gespeichert unter: Video-Streaming

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...