Yoc AG mit Verlustanzeige

Mobile Advertising

Freitag, 12. April 2013 09:56
Yoc

BERLIN (IT-Times) - Die Yoc AG hat weiter mit ihren Restrukturierungsbemühungen zu kämpfen. Gemäß der am heutigen Freitag veröffentlichten vorläufigen Geschäftszahlen für 2012 muss der Service-Anbieter eine Verlustanzeige herausgeben.

Den Umsatz konnte der Anbieter für Mobile-Marketing, Mobile-Werbung und Mobile-Internet im Geschäftsjahr 2012 zwar von 32,1 Mio. Euro auf 34,6 Mio. Euro steigern, das Ergebnis rutschte jedoch weiter in die roten Zahlen. So belief sich das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) auf minus 3,2 Mio. Euro, nach minus 3,0 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2011. Das operative Ergebnis (EBIT) fiel nach minus 9,4 Mio. Euro in 2011 auf nun minus 10,4 Mio. Euro. Insbesondere Abschreibungen aufgrund von Wertminderungen von Geschäfts- und Firmenwerten sowie selbst erstellter Software, Marken und Kundenstämmen führten laut Aussage der Yoc AG zu diesem Verlust. Somit ist ein Verlust von mehr als der Hälfte des Grundkapitals eingetreten, was gemäß § 92 Abs. 1 AktG eine gesetzliche Pflicht zur unverzüglichen Einberufung einer Hauptversammlung auslöst. Auf der bald stattfindenden Hauptversammlung soll neues genehmigtes Kapital geschaffen werden.

Meldung gespeichert unter: Yoc

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...