Yandex drängt ins Ausland

Internet-Suchmaschinen

Donnerstag, 11. Juli 2013 10:51
Yandex

MOSKAU (IT-Times) - Einen Monat nachdem der russische Suchmaschinenbetreiber Yandex einen mobilen Browser für Tablets und iPhones auf den Markt brachte, hat man nun in Kooperation mit Turkcell einen Internet-Browser speziell für Jugendliche vorgestellt.

Turkcell ist mit etwa 70 Millionen Kunden der größte Mobilfunkanbieter der Türkei und setzt mit der nun bekannt gegebenen Yandex-Kooperation auf jugendliche Kunden. Der Browser, der für Desktop-PCs konzipiert wurde, wird über die Plattform gnctrkcll angeboten und soll Jugendlichen besondere Features für das Surfen im Internet bieten. Der Browser soll sich durch seine Smart Search Line, einen Turbo-Modus, die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten, seine Sicherheit sowie die geräteübergreifende Synchronisierung auszeichnen. Mit der Kooperation will sich Yandex vor allem den Zugang zu neuen Märkten sichern. Zuletzt war das Unternehmen im Heimatland Russland vor allem durch den US-amerikanischen Rivalen Google unter Druck geraten. Um Marktanteile im Heimatmarkt zurück- und in anderen Ländern dazu zu gewinnen, setzt man nun verstärkt auf die Entwicklung eigener Browser, in denen die Suchmaschinendienste integriert sind. Turkcell ist bisher der einzige internationale Mobilfunknetzbetreiber, den Yandex in dieser Hinsicht für sich gewinnen konnte.

Meldung gespeichert unter: Turkcell Iletisim Hizmetleri

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...