Yahoo will nicht für AOL bieten

Donnerstag, 10. November 2005 15:07

NEW YORK - Das amerikanische Internet-Portal Yahoo (Nasdaq: YHOO<YHOO.NAS>, WKN: 900103<YHO.FSE>) steigt aus dem Bieterwettlauf um die Time Warner-Tochter America Online (AOL) aus. Aus Branchenkreisen heißt es, dass Time Warner nicht mehr an den von Yahoo gebotenen Konditionen bzw. Angebot interessiert gewesen sei.

Yahoo-Sprecher dementierten allerdings ein konkretes Gebot für eine AOL-Beteiligung abgeben zu haben. Allerdings wurde ein Treffen zwischen Yahoo-Firmenchef Terry Semel und Time Warner-Firmenchef Richard Parsons im Oktober bestätigt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...