Yahoo und Verizon schließen Kooperationsvereinbarung

Dienstag, 23. August 2005 14:51

SUNNYVALE - Das Internet-Portal Yahoo (Nasdaq: YHOO<YHOO.NAS>, WKN: 900103<YHO.FSE>) schließt mit der führenden US-Telefongesellschaft Verizon Communications eine Kooperationsvereinbarung, wonach die beiden Unternehmen gemeinsam Breitband-Internetzugänge vermarkten wollen.

Im Vordergrund der Kooperation steht ein Breitband-Internetzugangsangebot, welches günstiger sein soll, als die Angebote der Kabelfirmen und herkömmlichen Service-Provider. Für rund 14,95 Dollar im Monat sollen US-Nutzer künftig via DSL durchs weltweite Datennetz surfen, wobei dem Nutzer Downloadraten von 768 KB/s und ein Ablink von 128 KB/s zur Verfügung stehen soll. Ein Kontrakt, der zunächst auf eine Laufzeit von 12 Monaten ausgelegt ist, beinhaltet verschiedene Yahoo Premium Services, wie Anti-Virusschutz, On-Demand Musik-Videos und Speicherplatz für Bilder und Fotos, wie es bei Yahoo heißt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...