Yahoo! und DoubleClick trotzen dem Trend!

Mittwoch, 13. Dezember 2000 09:39

Am Dienstag war der Handel an den US-Börsen geprägt von einer abwartenden Haltung der Investoren. Erwartet wurde die Entscheidung des Obersten Gerichtshofes in Washington, ob die Handnachzählungen im Bundesstaat Florida verfassungswidrig oder –konform seien. Bis zum Börsenschluss um 22.00 Uhr lag keine Entscheidung vor, was die Märkte mit einem Schleier der Unsicherheit überzog. In der Folge wurde die Rallye von Freitag und Montag zunächst gestoppt. Der Nasdaq Composite Index fiel unter die psychologisch wichtige Marke von 3000 Punkten, der Index verlor 2,77% und schloss bei 2931 Punkten. Der 50 Werte umfassende Internetaktien-Index ISDEX musste 2,3% abgeben und notierte zum Börsenschluss bei 501 Punkten.

Wider Erwarten konnte Yahoo! (Nasdaq: YHOO) gegen den Trend um 5,7% auf 35,182 USD zulegen. Es kursierten Gerüchte im Markt, dass der Medienkonzern Walt Disney (NYSE: DIS) das Internet-Portal übernehmen könne. Letztendlich bestätigte sich jedoch lediglich, dass ABCNews, eine Einheit der Disney-Gruppe zum Inhaltelieferanten für die Yahoo!-News-Abteilung wird.

Überrraschend hohe Kursgewinne konnte DoubleClick (Nasdaq: DCLK) vermelden. Der Internet-Werbedienstleister schoss um 16,4% auf 13,891 USD nach oben, obwohl in dieser Woche bekannt wurde, dass DoubleClick im laufenden Quartal einen Verlust von 3 Cents statt eines Gewinns von 2 Cents pro Aktie erzielen wird.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...