Yahoo! plant gebührenpflichtigen Service

Montag, 11. Dezember 2000 10:13

Yahoo! (NASDAQ: YHOO, WKN: 900103): Yahoo!, amerikanischer Internet-Portalbetreiber, sucht nach Antworten auf die Frage, wie der Umsatz in Zukunft wieder gesteigert werden kann. Um den Umsatzrückgang aufgrund geringerer Werbeeinnahmen auszugleichen, plant das Unternehmen nun, Inhalte in seinem Portal anzubieten, für die eine Gebühr seitens des Nutzers entrichtet werden soll.

Yahoo! bringt es derzeit auf gut 56 Mio. Nutzer, die den kostenlosen Service des Unternehmens und seines Internetportals in Anspruch nehmen. Dabei lebt Yahoo! zu 90 Prozent von Werbeeinnahmen. Da diese im laufenden Jahr arg zurück gegangen sind und auch keine Trendwende nach oben erwartet wird, musste die Yahoo!-Aktie in den letzten Monaten 84 Prozent Einbußen hinnehmen.

Analysten sehen in dem Plan eine große Chance für Yahoo! und dessen Wachstum. Für das nächste Jahr wird noch davon ausgegangen, dass das Unternehmen weiterhin unter sinkenden Werbeeinnahmen leiden wird und mit einem erwarteten Umsatzwachstum von 31 Prozent das geringste Wachstum seit dem Börsengang vor gut vier Jahren hinlegen wird. Dennoch schätzen Analysten von U.S. Bancorp Piper Jaffray die Yahoo!-Aktie mit „aggressiv kaufen“ ein, da durch zukünftige Gebühren mehrere hundert Mio. USD an jährlichem zusätzlichem Umsatz verzeichnet werden könnten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...