Yahoo nach Zahlen schwächer

Donnerstag, 15. Januar 2004 09:07

Das amerikanische Internet-Portal Yahoo (Nasdaq: YHOO<YHOO.NAS>, WKN: 900103<YHO.FSE>) kann zwar im abschließenden vierten Quartal 2003 die Gewinnerwartungen der Analysten erfüllen, dennoch zeigten sich die Aktien der Gesellschaft nachbörslich schwächer.

Hintergrund dieser Entwicklung ist unter anderem der Ausblick auf das erste Quartal 2004, sowie auf das laufende Gesamtjahr 2004. Analysten hatten allgemein erwartet, dass Yahoo die Prognosen der Wall Street leicht übertreffen kann.

Für das vergangene Dezemberquartal konnte Yahoo zwar einen Gewinnsprung von 62 gegenüber dem Vorquartal melden, dieser ist aber unter anderem auch auf die Übernahme von Overture Services zurückzuführen. Insgesamt meldet die kalifornischen Sunnyvale ansässige Yahoo einen Quartalsgewinn von 75 Mio. US-Dollar oder elf US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 46,2 Mio. Dollar im Vorjahresquartal. Die Umsätze kletterten um 78,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 511,3 Mio. Dollar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...