Yahoo mit neuer Vermarktungsstrategie

Dienstag, 20. März 2001 16:24

Yahoo! (NASDAQ: YHOO, WKN: 900103): Das US-amerikanische Portal Yahoo und der Wireless-Service-Provider Verizon Wireless gaben heute eine Kooperation bekannt. Die Kooperation beinhaltet für Yahoo eine Reihe von Inhalten und Services sowie einen optimierten Yahoo-Messenger, der im Verizon-Netz den Kunden zur Verfügung gestellt wird. Verizon Wireless ist der größte Mobilfunkanbieter in den USA.

Der optimierte Yahoo-Messenger soll den Verizon Wireless-Kunden das Verschicken der Kurznachrichten über das Verizon Netz ermöglichen. Gleichzeitig kann der Mobilfunkkunde aber auch die Services von Yahoo abrufen. Der Yahoo-Messenger soll auf dem Handy genau die Funktion ausfüllen, durch die er sich auch schon im PC Bereich durchgesetzt hat.

Außerdem meldet Yahoo eine weitere Partnerschaft. So wird Yahoo Deutschland künftig mit Streamgate AG zusammenarbeiten. Die Partnerschaft ermöglicht Yahoo Deutschland allen Nutzern einen Internetzugang mit DSL-Breitband-Technologie anzubieten. Um auf diesem Markt möglichst viele Kunden für sich zu gewinnen, bietet Yahoo den neuen Dienst mit einer schnellen Lieferzeit an, der bis zu maximal 6 Wochen dauern soll. Eine Installation seitens der Streamgate AG wird als Service vorgesehen. Das neue Projekt startet ab Mai 2001 und wird zuerst in den Städten Berlin, Hamburg und Augsburg angeboten. Bis zum September 2001 sollen dann bis zu 40 deutschen Ballungszentren abgedeckt sein.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...