Xilinx revidiert Umsatzschätzung nach unten

Mittwoch, 5. Januar 2005 15:38

Der marktführende Anbieter von programmierbaren Logic-Chips, Xilinx (Nasdaq: XLNX<XLNX.NAS>, WKN: 880135<XIX.FSE>), rechnet für das vergangene Dezemberquartal mit schwächeren Umsätzen als zunächst prognostiziert.

Demnach werden die Erlöse um elf bis zwölf Prozent gegenüber dem Vormonat fallen, was in etwa einem Umsatz zwischen 354,9 bis 358,9 Mio. US-Dollar gleichkommt. Nach ursprünglichen Prognosen sollten die Einnahmen lediglich um fünf bis acht Prozent zurückgehen. Inwieweit sich die schwächeren Umsätze sich auf die Gewinnentwicklung auswirken, wurde nicht bekannt. Analysten hatten im Vorfeld mit einem operativen Plus von 20 US-Cent je Aktie und mit Einnahmen von 378 Mio. Dollar kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...