Xilinx mit mäßigen Quartalszahlen

Freitag, 21. Januar 2005 16:08

SAN JOSE - Der US-Halbleiterhersteller Xilinx Inc. (Nasdaq: XLNX<XLNX.NAS>, WKN: 880135<XIX.FSE>) hat gestern nach Börsenschluss seine Quartalszahlen für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2005 vorgelegt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verlief das Geschäft schlechter.

Der Umsatz im drittel Quartal lag nach Unternehmensangaben bei 355 Mio. US-Dollar. Dies bedeutet einen Rückgang von zwölf Prozent im Vergleich zum zweiten Quartal. Im Vorjahreszeitraum hatte man noch drei Prozent mehr Umsatz generieren können. Der Nettogewinn lag bei 64 Mio. Dollar oder 18 Cent pro Aktie. Hierin enthalten sind Abschreibungen in Höhe von 3,1 Mio. Dollar und eine Steuernachzahlung von 5,5 Mio. Dollar. Im Vorjahr lag der Nettogewinn noch bei 69 Mio. Dollar oder 19 Cent pro Unternehmensanteil. Vor allem im Telekommunikationssektor sind die Aufträge um 22 Prozent zurückgegangen. In diesem Segment erwirtschaftete Xilinx rund 47 Prozent des Umsatzes. Gleichzeitig kündigte der Vorstand an, es werde eine Dividende in Höhe von fünf Cent pro Aktie ausgeschüttet.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...