Xilinx meldet Gewinnsprung - Geschäft mit 28nm-Chips erreicht 100 Mio. Dollar

Programmierbare Logic-Chips

Mittwoch, 22. Januar 2014 11:19
Xilinx

SAN JOSE (IT-Times) - Der US-Halbleiterspezialist und Hersteller programmierbarer Logic-Chips hat im vergangenen dritten Fiskalquartal 2014 seinen Gewinn um rund 70 Prozent steigern können. Allerdings rechnet Xilinx nur mit einem verhaltenen vierten Fiskalquartal 2014. Xilinx-Aktien präsentieren sich nachbörslich leichter und geben um rund vier Prozent nach.

Für das vergangene dritte Fiskalquartal 2014 meldet Xilinx (Nasdaq: XLNX, WKN: 880135) einen Umsatzanstieg um 15 Prozent auf 586,8 Mio. US-Dollar. Der Nettogewinn legte dabei um 70 Prozent auf 175,9 Mio. Dollar oder 61 US-Cent je Aktie zu, nach einem Profit von 103,6 Mio. Dollar oder 38 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Mit den vorgelegten Zahlen konnte Xilinx die Gewinnerwartungen der Analysten übertreffen. Diese hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 599 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 54 US-Cent je Aktie gerechnet.

Xilinx CEO Moshe Gavrielov verwies auf das Geschäft mit 28nm-Chips, welches im Dezemberquartal erstmals die Marke von 100 Mio. US-Dollar erreichte. Hintergrund war eine starke Nachfrage nach der Kintex-7-Reihe. Zudem war auch die Nachfrage nach der Zyng-7000 Produktfamilie stark. Diese Erlöse hätten sich gegenüber dem Vorquartal verdoppelt, heißt es. Bedingt durch den Erfolg seiner 28nm-Produktfamilie habe man im zweiten Kalenderjahr infolge Marktanteile gewinnen können, so der Xilinx-Chef.

Meldung gespeichert unter: Xilinx

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...