Xilinx: Gewinn steigt um 42 Prozent - Umsatz bleibt hinter den Erwartungen

Donnerstag, 20. Januar 2011 15:25
Xilinx

SAN JOSE (IT-Times) - Der führende Hersteller von programmierbaren Logic-Chips, Xilinx, hat im vergangenen dritten Fiskalquartal 2011 seinen Gewinn um 42 Prozent steigern können. Allerdings enttäuschte das Unternehmen bei der Umsatzentwicklung.

Für das vergangene Dezemberquartal meldete Xilinx (Nasdaq: XLNX, WKN: 880135) einen Umsatzanstieg um zehn Prozent auf 567,2 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 515,3 Mio. Dollar im Jahr vorher. Dabei konnte Xilinx einen Gewinnanstieg um 42 Prozent auf 152,3 Mio. US-Dollar oder 58 US-Cent je Aktie verbuchen, nach einem Profit von 106,9 Mio. Dollar oder 38 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Mit den vorgelegten Zahlen übertraf Xilinx auch die Gewinnschätzungen der Analysten - diese hatten im Vorfeld zwar mit Einnahmen von 569,7 Mio. US-Dollar, aber nur mit einem Nettogewinn von 52 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Xilinx

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...