Xilinx: Gewinn sinkt nach Umsatzrückgang - Dividende beschlossen

Programmierbare Logic-Chips

Freitag, 18. Januar 2013 10:06
Xilinx

SAN JOSE (IT-Times) - Der weltweit führende Hersteller von programmierbaren Logic-Chips, Xilinx, hat im vergangenen dritten Fiskalquartal 2013 einen deutlichen Gewinnrückgang hinnehmen müssen, nachdem sich die Umsatzerlöse des Unternehmens rückläufig entwickelten.

Für das vergangene dritte Fiskalquartal 2013 meldet Xilinx (Nasdaq: XLNX, WKN: 880135) einen Umsatzrückgang auf 509,8 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 511,1 Mio. Dollar im Jahr vorher. Der Nettogewinn fiel dabei um 18 Prozent auf 103,6 Mio. US-Dollar oder 38 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 127 Mio. Dollar oder 47 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Mit den vorgelegten Zahlen konnte Xilinx zumindest die Gewinnerwartungen der Analysten um einen Cent übertreffen. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 527,7 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 37 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Xilinx

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...